BDÜ – Der Verband der professionellen Dolmetscher und Übersetzer

Am Mittwoch, den 06.08.2014, ist in Berlin der FIT-Weltkongress 2014 zu Ende gegangen. Wir blicken zurück auf einen anregenden und erfolgreichen Kongress.

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) richtete als Gastgeber der FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) den FIT-Weltkongress 2014 (04.-06. August 2014) aus.

In ihrer Eigenschaft als Mitglied der europäischen Kommission übernahm die EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, Androulla Vassiliou, die Schirmherrschaft für den 20. FIT-Weltkongress.

Drei Tage lang haben sich über 1600 Sprachenprofis aus aller Welt im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin unter dem Motto „Im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine. Die Zukunft der Dolmetscher, Übersetzer und Terminologen“ über die wichtigen Themen der Branche ausgetauscht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fit2014.org.

Resolution der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 20. FIT-Weltkongresses in Berlin

Alle drei Jahre lädt der Weltübersetzerverband FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) seine Mitglieder und die gesamte Branche zum FIT-Weltkongress ein. Der diesjährige Kongress findet in Berlin statt und bringt 1.600 Dolmetscher und Übersetzer aus über 70 Ländern zusammen.In über 200 Veranstaltungen geht es um wichtige Themen für Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen aus aller Welt sowie die Zukunft der Branche.

Mit großer Sorge diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Weltkongresses auch die Situation derjenigen Kolleginnen und Kollegen, die als Dolmetscher und/oder Übersetzer in den Krisenregionen weltweit tätig sind. Durch ihre wichtige, zugleich aber auch gefährliche Arbeit stellen sie zumindest ein Minimum an Kommunikation zwischen den Konfliktparteien sicher, die sich sonst nur „sprachlos“ gegenüberstünden. Als Sprachmittler sind sie der Neutralität verpflichtet und helfen dabei, sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. Damit tragen sie zur Lösung von kritischen Situationen bei, in denen sonst vielleicht nur die Waffen sprechen würden. Aber die Arbeit von Dolmetschern und Übersetzern findet oft nicht die Anerkennung, die sie verdient, und nicht selten werden sie von allen Konfliktparteien als Verräter oder Kollaborateure betrachtet.

In Anerkennung der Gefahr und der Bedrohungslage ihrer in Krisengebieten arbeitenden Kolleginnen und Kollegen unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 20. FIT-Weltkongresses die Resolution, die die Mitgliedsverbände der FIT auf ihrer Mitgliederversammlung am 2./3. August 2014 verabschiedet haben und rufen die nationalen Regierungen und die internationale Gemeinschaft dazu auf,

  • die Ortskräfte, die als Übersetzer und Dolmetscher in Krisengebieten arbeiten, unter ihren Schutz zu stellen,
  • ihnen während und nach ihrer Arbeit in dem Krisengebiet ein Leben in Sicherheit zu ermöglichen,
  • die Neutralität, der sich Übersetzer und Dolmetscher bei ihrer Arbeit verpflichtet fühlen, anzuerkennen und zu respektieren,
  • sich aktiv für eine UNO-Konvention und/oder eine internationale Sicherheitsvereinbarung zum Schutz von Übersetzern und Dolmetschern in Krisenregionen während und nach ihrer Arbeit einzusetzen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 20. FIT-Weltkongresses

Berlin, 6. August 2014

 

Der BDÜ

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ist mit über 7.500 Mitgliedern der größte Berufsverband der Branche in Deutschland. Er repräsentiert damit 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland.

Gut zu wissen: Eine BDÜ-Mitgliedschaft steht für Qualität, denn alle Mitglieder müssen vor der Aufnahme in den Verband ihre fachliche Qualifikation nachweisen. Das gibt Auftraggebern mehr Sicherheit bei der Auftragsvergabe und erhöht das Ansehen von BDÜ-Mitgliedern in der Branche.

Der Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. setzt sich für die berufsständischen Interessen seiner derzeit über 850 Mitglieder und aller Berufsangehörigen gegenüber der Politik und öffentlichen Behörden in beiden Bundesländern ein.

Er engagiert sich aktiv für:

  • die ständige Weiterqualifizierung seiner Mitglieder durch ein eigenes Angebot an geeigneten Fortbildungsmaßnahmen
  • mehr Beteiligung der Praxis an der Ausbildung
  • angemessene Honorare und Arbeitsbedingungen
  • Einhaltung der Vorschriften über die Hinzuziehung und Vergütung beeidigter Dolmetscher und beeidigter bzw. ermächtigter Übersetzer in Justiz und Verwaltung
  • Einwirkung auf gesetzgebende Gremien, Behörden, Gerichte sowie Spitzenverbände der Wirtschaft.
alt11 gute Gründe für eine Mitgliedschaft im BDÜ
Topnews

Berliner Rundbrief

Aktuelle Ausgabe

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen immer den aktuellen "Berliner Rundbrief", das Informationsblatt des BDÜ Landesverbandes Berlin-Brandenburg e.V.

icon Berliner Rundbrief Nr. 153 (Herbst 2014)

Weiterlesen...

Blog zum FIT-Kongress

Unsere Mitglieder haben viele Tipps für interessante Freizeitaktivitäten in Berlin und Umgebung, die sie aus Anlass des FIT-Kongresses zusammengetragen haben. Sie finden diese auf dem FIT-Blog.

 

Berufs- und Ehrenordnung

Hier finden sie die neue Berufs- und Ehrenordnung des BDÜ.

 

BDÜ-Flyer

 
Weitere Nachrichten

Termine 2014

Stammtisch in Berlin

am Dienstag, den 11. November 2014
Ort: "Leonhardt", Stuttgarter Platz 21, 10627 Berlin

http://www.yelp.de/biz/leonhardt-berlin

Zeit: 19 Uhr

Anfahrt mit der S-Bahn: Station Charlottenburg oder mit der U7: Wilmersdorfer Straße.

*****************************

Jour fixe der Dolmetscher/innen in Berlin

Nächster Termin:  am Do., den 06. November 2014
Ort: "Max und Moritz" (Bibliothek), Oranienstr. 162, Berlin-Kreuzberg
Zeit: 19 Uhr

Liebe

Weiterlesen...